Jump to content
MadonnaNation.com Forums
Sign in to follow this  
alquemist

German elections - Merkel still here, but right-wing nationalists are back

Recommended Posts

image.png

German elections 2017: Angela Merkel wins fourth term but AfD makes gains, exit poll says – live updates

  • Exit poll puts Merkel’s CDU/CSU on 32%, with Social Democrats in second place on 20%
  • AfD (Alternative for Germany) takes 13% and projected to be first far-right party to enter Bundestag in six decades

Exit poll: Merkel on course for fourth term, but big breakthrough for AfD

Share this post


Link to post
Share on other sites

I just don't get it .Neo-nazis are elected in other countries due to economic crisis ,but in rich Germany?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Well, not everyone in Germany is "rich" and obviously the country is deeply divided. Interstingly (and not surprisingly),  a lot of people in East Germany voted for AfD.
Also, I don't think you need to have/lack money to be a racist... it's the same fuck-the-establishment mentality and fear of the other which is so rampant in other parts of the world.

Scary times which make it even more important to speak up.

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, sotos8 said:

I just don't get it .Neo-nazis are elected in other countries due to economic crisis ,but in rich Germany?

Evil people are everywhere. Xenophobia is real in 2017 and it's the biggest elephant in the room. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Very disappointed. Fuck AFD and also a big fuck you to FDP and their narcissist cult leader Lindner.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

The nazis are on the rise and AFD is just a neo-nazi group with a fancy name slaped on it. Too bad that so many people around the world are falling (again) for their lies. 2020/2030 is shaping up to be a far-right decade. Scary times ahead.

Share this post


Link to post
Share on other sites
6 minutes ago, Nessie said:

The nazis are on the rise and AFD is just a neo-nazi group with a fancy name slaped on it. Too bad that so many people around the world are falling (again) for their lies. 2020/2030 is shaping up to be a far-right decade. Scary times ahead.

 Just like exactly a hundred years ago. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
10 hours ago, Lolo said:

Very disappointed. Fuck AFD and also a big fuck you to FDP and their narcissist cult leader Lindner.  

What is your problem with FDP?

Share this post


Link to post
Share on other sites
12 hours ago, sotos8 said:

I just don't get it .Neo-nazis are elected in other countries due to economic crisis ,but in rich Germany?

How foolish to think that everyone in Germany is rich. Most of East Germany is poorer than West Germany and despise Merkel because of how she handled the immigration crisis. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 hours ago, DagIN said:

What is your problem with FDP?

They put market rights above social justice and the dignity of ALL individuals, they don't care for the ones who don't fit into their 'work ethic' narrative, which has become completely laughable in modern times. They are 'radical liberals' and I'm not here for their 80s mentality, now even shallower with tablets. They're delusional at best, or completely ignorant and ruthless at worst. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
15 hours ago, MeakMaker said:

Evil people are everywhere.

That's probably what these believe believe. Seeing people as demons doesn't help anything progress, whatever is your political inclination.

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, Lolo said:

They put market rights above social justice and the dignity of ALL individuals, they don't care for the ones who don't fit into their 'work ethic' narrative, which has become completely laughable in modern times. They are 'radical liberals' and I'm not here for their 80s mentality, now even shallower with tablets. They're delusional at best, or completely ignorant and ruthless at worst. 

Du bist in der DDR groß geworden, oder? :scared:

Share this post


Link to post
Share on other sites
7 hours ago, DagIN said:

How foolish to think that everyone in Germany is rich. Most of East Germany is poorer than West Germany and despise Merkel because of how she handled the immigration crisis. 

I said rich Germany (the country).

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 hours ago, Gâteau said:

Du bist in der DDR groß geworden, oder? :scared:

Was hat das denn mit der eigentlichen Aussage zu tun? Fakt ist, die FDP ist die Partei der Besserverdienenden. Übertrieben dargestellt, der Anwälte und Unternehmensberater. Außer Steuersenkungen für ihre Klientel und Privatisierungen im Bereich Rente und Gesundheit hat die FDP doch keinen Plan. Abgekoppelt vom Rest der Gesellschaft, genauso wie die Jüngelchen die bei PWC, KMPG etc. rumrennen. Die haben keine Ahnung, wer den Wohlstand Deutschlands eigentlich erarbeitet. Es gibt/gab nur einen verdienstvollen FDPler. Hans Dietrich Genscher. Der eigentliche Macher der deutschen Einheit. Der Rest? Opportunisten. Aber machen wir uns nichts vor, die fliegen bei den nächsten Wahlen sowieso wieder raus. Genauso wie die AFD. Parteien, deren Erfolg im Wesentlichen auf den Proteststimmen der Wähler beruht und die mit ziemlicher Sicherheit nichts Produktives in den kommenden Jahren beisteuern werden, sind beim nächsten Mal wieder draußen. War bisher immer so. Zumindest in den Landesparlamenten. Der Wähler ist mitunter doof, aber nicht so doof.

Share this post


Link to post
Share on other sites
5 hours ago, Gâteau said:

Du bist in der DDR groß geworden, oder? :scared:

Ja, und ab und zu bin ich zu Besuch in meinem Heimatort und weiß, dass Lindner und Co absolut keinen Plan (sprichwörtlich) und kein Interesse für Landstriche wie diesen haben. Diese Partei lebt absolut an der Realität eines großen, wenn nicht des größten Teils der Bevölkerung vorbei. Wir müssen ja auch nicht so tun, als würde es nur im Osten so finster aussehen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
7 hours ago, CzarnaWisnia said:

That's probably what these believe believe. Seeing people as demons doesn't help anything progress, whatever is your political inclination.

I think evil and goodness are real. They're emotions, sensations and thoughts. They're also feelings and  people do things out of feelings. You can choose your actions by those feelings. I'm not saying these people are evil per se. But my point is regardless of how much brainwashing, ignorance and insecurity we have thrown at us every day we can always appeal to our own humanity. Many things these parties are focusing on are just a celebration of a culture that is racist, divided and unequal. Racism, inequality and division are evil. I could never stand for those values. I refuse to believe that decent people would stand for them. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

I think it's appalling that the press is saying Merkel was punished for how she handled the refugees crises. I mean that's obviously the truth but to put her down for it is sad. I don't need Angela Merkel to tell me to welcome refugees.. I would just expect my country to do it. Whether it was bad handled or not should be part of the discussion but NOT the discussion. Fact she opened the doors to millions of people running from war torn countries is inspirational. Shouldn't Russia and the US have them after all? Aren't they keeping bombing Syria to this day? I fear for the state of this world seeing so much blindness. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

We never learn from history. Never. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
42 minutes ago, MeakMaker said:

I think it's appalling that the press is saying Merkel was punished for how she handled the refugees crises. I mean that's obviously the truth but to put her down for it is sad. I don't need Angela Merkel to tell me to welcome refugees.. I would just expect my country to do it. Whether it was bad handled or not should be part of the discussion but NOT the discussion. Fact she opened the doors to millions of people running from war torn countries is inspirational. Shouldn't Russia and the US have them after all? Aren't they keep bombing Syria to this day? I fear for the state of this world seeing so much blindness. 

I agree. Especially when there is a LOT of other stuff you can criticize her for. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, Raider of the lost Ark said:

Was hat das denn mit der eigentlichen Aussage zu tun? Fakt ist, die FDP ist die Partei der Besserverdienenden. Übertrieben dargestellt, der Anwälte und Unternehmensberater. Außer Steuersenkungen für ihre Klientel und Privatisierungen im Bereich Rente und Gesundheit hat die FDP doch keinen Plan. Abgekoppelt vom Rest der Gesellschaft, genauso wie die Jüngelchen die bei PWC, KMPG etc. rumrennen. Die haben keine Ahnung, wer den Wohlstand Deutschlands eigentlich erarbeitet. Es gibt/gab nur einen verdienstvollen FDPler. Hans Dietrich Genscher. Der eigentliche Macher der deutschen Einheit. Der Rest? Opportunisten. Aber machen wir uns nichts vor, die fliegen bei den nächsten Wahlen sowieso wieder raus. Genauso wie die AFD. Parteien, deren Erfolg im Wesentlichen auf den Proteststimmen der Wähler beruht und die mit ziemlicher Sicherheit nichts Produktives in den kommenden Jahren beisteuern werden, sind beim nächsten Mal wieder draußen. War bisher immer so. Zumindest in den Landesparlamenten. Der Wähler ist mitunter doof, aber nicht so doof.

Was das mit der Aussage zu tun hat? Neugierde und demographisches Interesse, falls es Dir tatsächlich nicht im Vorhinein ersichtlich war.

Den Begriff "die Gesellschaft" in politischen Kontext zu setzen ist nicht nur dämlich, sondern auch brandgefährlich. Es gibt keine homogene Gesellschaft. Also gibt es ebensowenig kein Gemeinwohl oder Gemeinnutzen für "die Gesellschaft". Wenn es dir nicht passt, dass ich mich nach politischer Kritik erkundige, um auch andere Perspektiven zu erfaßen als die eigene, solltest Du dir Gedanken darüber machen, ob dir das Prinzip der Demokratie und der darin enthaltene Meinungspluralismus tatsächlich gefallen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, Lolo said:

Ja, und ab und zu bin ich zu Besuch in meinem Heimatort und weiß, dass Lindner und Co absolut keinen Plan (sprichwörtlich) und kein Interesse für Landstriche wie diesen haben. Diese Partei lebt absolut an der Realität eines großen, wenn nicht des größten Teils der Bevölkerung vorbei. Wir müssen ja auch nicht so tun, als würde es nur im Osten so finster aussehen. 

Okay, deine Perspektive kann ich nachvollziehen. Ich denke jeder, der sich mit Politik vernünftig befasst und auseinander setzt, hat irgendwo andere Interessenschwerpunkte. Für mein Gefühl ging es im deutschen Wahlkampf fast ausschließlich um Migration, Flüchtlinge und die bedrohte innere Sicherheit - alles Probleme, die auf nationaler Ebene von nationalen Institutionen schwer bis gar nicht gelöst werden können. Bildung oder Arbeitsmarktveränderung im Zuge der Digitalisierung sind bspw. Punkte, die mir persönlich als junger Student weit mehr am Herzen liegen und Punkte, bei denen ich auch eine größere Wahrscheinlichkeit sehe, dass diese intra-national gelöst werden können. Eine ähnliche Struktur gibt es derweil bei uns im Österreich, wo am 15. Oktober Nationalratswahlen sind, hinsichtlich des Wahlkampfes leider auch...

Share this post


Link to post
Share on other sites
46 minutes ago, Gâteau said:

Okay, deine Perspektive kann ich nachvollziehen. Ich denke jeder, der sich mit Politik vernünftig befasst und auseinander setzt, hat irgendwo andere Interessenschwerpunkte. Für mein Gefühl ging es im deutschen Wahlkampf fast ausschließlich um Migration, Flüchtlinge und die bedrohte innere Sicherheit - alles Probleme, die auf nationaler Ebene von nationalen Institutionen schwer bis gar nicht gelöst werden können. Bildung oder Arbeitsmarktveränderung im Zuge der Digitalisierung sind bspw. Punkte, die mir persönlich als junger Student weit mehr am Herzen liegen und Punkte, bei denen ich auch eine größere Wahrscheinlichkeit sehe, dass diese intra-national gelöst werden können. Eine ähnliche Struktur gibt es derweil bei uns im Österreich, wo am 15. Oktober Nationalratswahlen sind, hinsichtlich des Wahlkampfes leider auch...

Τι σκατά λέτε?

Share this post


Link to post
Share on other sites
31 minutes ago, sotos8 said:

Τι σκατά λέτε?

43j9jhoi4gn 9023jfo :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
16 hours ago, Gâteau said:

43j9jhoi4gn 9023jfo :) 

Α εντάξει

Share this post


Link to post
Share on other sites
21 hours ago, Gâteau said:

Was das mit der Aussage zu tun hat? Neugierde und demographisches Interesse, falls es Dir tatsächlich nicht im Vorhinein ersichtlich war.

Den Begriff "die Gesellschaft" in politischen Kontext zu setzen ist nicht nur dämlich, sondern auch brandgefährlich. Es gibt keine homogene Gesellschaft. Also gibt es ebensowenig kein Gemeinwohl oder Gemeinnutzen für "die Gesellschaft". Wenn es dir nicht passt, dass ich mich nach politischer Kritik erkundige, um auch andere Perspektiven zu erfaßen als die eigene, solltest Du dir Gedanken darüber machen, ob dir das Prinzip der Demokratie und der darin enthaltene Meinungspluralismus tatsächlich gefallen. 

Sorry, aber deine "Nachfrage" (und das von dir genutzte Emoticon) nach der DDR kam nicht gerade wie Interesse rüber, sondern eher wie eine Unterstellung/Vorwurf, dass es sich bei Lolo  auch um so eine Ewig-Gestrige handeln muss, die der DDR hinterher trauert und deshalb ein Problem mit der FDP hat. Und um bei Unterstellungen zu bleiben, wie kommst Du darauf, dass mir was in dem Zusammenhang nicht passen würde? Dein wenig diskreter Hinweis, ich hätte wohl ein Problem mit Demokratie und Meinungspluralismus, schließt den Kreis dann wieder zur DDR. Offensichtlich muss auch ich ein so Ewig-Gestriger aus dem Osten sein, dessen Ausführungen zur FDP "dämlich" und "brandgefährlich" sind. Genau die Art an Überheblichkeit eines "Wessis", die die Leute im Osten auch in die Arme der rechts-außen Parteien treibt. Angesichts dessen, dass Du weder mich noch meine vita kennst, sind derlei Aussagen schon reichlich arrogant. Nun gut, womöglich habe ich einen wunden Punkt getroffen? Du studierst nicht zufälligerweise BWL und planst später mal bei PWC und Co. tätig zu werden?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×