Jump to content
MadonnaNation.com Forums

Gâteau

Banned
  • Posts

    551
  • Joined

  • Last visited

Posts posted by Gâteau

  1. 17 minutes ago, Raider of the lost Ark said:

    Mein Abitur habe ich bereits vor geraumer Zeit erfolgreich bestanden. Und noch den einen oder anderen Abschluß in den Jahren danach. Und das alles, ohne in meinem Leben jedes einzelne Komma immer an der richtigen Stelle gesetzt zu haben. Ein kleiner Rat zu guter Letzt: Niemand mag Klugscheißer! Früher oder später, wirst Du im richtigen Leben mit verschiedensten Menschen zusammen arbeiten müssen. Ich bezweifele, dass Du mit Deiner rechthaberischen Art weit kommen wirst. Du solltest dringend an Deiner Sozialkompetenz arbeiten. Anderenfalls, werden Dich alle links liegen lassen. In dem Sinne ...

     

    Warum sollte ein berufstätiger Akademiker Ratschläge von einem Spastiker wie dir entgegen nehmen? Als nächstes beraten Hartz-4-Empfänger die Wirtschaftsvorstände, ja? :dead:  :dead::dead: 

     

  2. 1 hour ago, Raider of the lost Ark said:

    Oh, das Kind wird bockig? Wenn man keine Argumente hat (und Du hast kein einziges geliefert), wird man persönlich. Einmal mehr. Wenn hier einer peinlich ist, dann bist Du das. Jeder blamiert sich so gut er kann. Und darin bist Du Spitze. Viel Glück bei Deinem Studium. Mit Deinem hier gezeigten Umgang mit den Meinungen und der Kritik anderer, wirst Du es sicherlich weit bringen.

    P.S. Fuck Helene Fischer!

     

    Danke für die (wenn auch sarkastisch gemeinten) Glückwünsche. Schau dir doch mal den unterstehenden Link an - dann wird's vielleicht auch irgendwann was mit der Matura bzw. dem Abitur. 

    http://www.udoklinger.de/Deutsch/Grammatik/Kommaregeln.htm

    P.S.: Glaubst du, dein Musikgeschmack interessiert mich? :provoke:

  3. 16 hours ago, Raider of the lost Ark said:

    Und wieder: lauter Unterstellungen. Besonders amüsant, mit meiner persönlichen Meinung und Kritik in Bezug auf die FDP denunziere ich "jene Parteien ...". Also bitte wo habe ich mich denn über andere Parteien geäußert, außer in meinem Hinweis, dass die AFD (genauso wie die FDP) bei den nächsten Wahlen wieder aus dem Bundestag fliegen werden. Bleiben noch jede Menge andere Parteien, zu denen ich mich in keinster Weise geäußert habe. Und meine persönliche Meinung und Kritik ist Denunziation? Und das von jemandem, der mir eine Abneigung gegenüber Meinungs- und Parteienpluralismus unterstellt. Aus meiner Perspektive solltest Du Nachhilfe in verstehendem Lesen nehmen. Kontext ist nicht gerade deine Stärke. Deine hochtreibende Wortwahl mag andere täuschen, mich nicht.

    Meine Wortwahl mag täuschen? Sag mal, was bist du denn für ein peinlicher Affe? :dead::dead::dead: 

    Diese Nachhilfe in verstehendem Lesen wäre relativ unnütz, da jedwede deiner Aussagen bisher absolut unnütz waren. Wo kein Inhalt ist, gibt es auch nichts Tiefgründiges zu verstehen. Du brauchst dir auch nicht nochmal die Mühe machen, den Antwort Button zu drücken und diese "gelangweilte-Hausfrau-vom-Lande-spielt-Politik-Expertin"-Meinung in schlechtem Deutsch zu artikulieren. :dead: 

     

  4. 47 minutes ago, Raider of the lost Ark said:

    Sorry, aber deine "Nachfrage" (und das von dir genutzte Emoticon) nach der DDR kam nicht gerade wie Interesse rüber, sondern eher wie eine Unterstellung/Vorwurf, dass es sich bei Lolo  auch um so eine Ewig-Gestrige handeln muss, die der DDR hinterher trauert und deshalb ein Problem mit der FDP hat. Und um bei Unterstellungen zu bleiben, wie kommst Du darauf, dass mir was in dem Zusammenhang nicht passen würde? Dein wenig diskreter Hinweis, ich hätte wohl ein Problem mit Demokratie und Meinungspluralismus, schließt den Kreis dann wieder zur DDR. Offensichtlich muss auch ich ein so Ewig-Gestriger aus dem Osten sein, dessen Ausführungen zur FDP "dämlich" und "brandgefährlich" sind. Genau die Art an Überheblichkeit eines "Wessis", die die Leute im Osten auch in die Arme der rechts-außen Parteien treibt. Angesichts dessen, dass Du weder mich noch meine vita kennst, sind derlei Aussagen schon reichlich arrogant. Nun gut, womöglich habe ich einen wunden Punkt getroffen? Du studierst nicht zufälligerweise BWL und planst später mal bei PWC und Co. tätig zu werden?

    Und du meinst - sofern deine Interpretationsweise bezüglich meiner Nachfrage überhaupt stimme -, wäre sie nicht in der Lage sich ohne deinen Interventionsversuch selbst zu verteidigen, oder wie? :dead: 

    Deine Abneigung gegenüber Meinungs- bzw. Parteienpluralismus hast Du dir durch das Denunzieren jener Parteien, die nicht in erster Reihe für das Proletariat einstehen, selbst attestierst. Selbiges gilt für deinen gesamten geschriebenen Bullshit in der Hoffnung, "einen wunden Punkt zu treffen". Hast Du nicht, wirst Du nicht.  :) 

  5. 2 hours ago, Lolo said:

    Ja, und ab und zu bin ich zu Besuch in meinem Heimatort und weiß, dass Lindner und Co absolut keinen Plan (sprichwörtlich) und kein Interesse für Landstriche wie diesen haben. Diese Partei lebt absolut an der Realität eines großen, wenn nicht des größten Teils der Bevölkerung vorbei. Wir müssen ja auch nicht so tun, als würde es nur im Osten so finster aussehen. 

    Okay, deine Perspektive kann ich nachvollziehen. Ich denke jeder, der sich mit Politik vernünftig befasst und auseinander setzt, hat irgendwo andere Interessenschwerpunkte. Für mein Gefühl ging es im deutschen Wahlkampf fast ausschließlich um Migration, Flüchtlinge und die bedrohte innere Sicherheit - alles Probleme, die auf nationaler Ebene von nationalen Institutionen schwer bis gar nicht gelöst werden können. Bildung oder Arbeitsmarktveränderung im Zuge der Digitalisierung sind bspw. Punkte, die mir persönlich als junger Student weit mehr am Herzen liegen und Punkte, bei denen ich auch eine größere Wahrscheinlichkeit sehe, dass diese intra-national gelöst werden können. Eine ähnliche Struktur gibt es derweil bei uns im Österreich, wo am 15. Oktober Nationalratswahlen sind, hinsichtlich des Wahlkampfes leider auch...

  6. 2 hours ago, Raider of the lost Ark said:

    Was hat das denn mit der eigentlichen Aussage zu tun? Fakt ist, die FDP ist die Partei der Besserverdienenden. Übertrieben dargestellt, der Anwälte und Unternehmensberater. Außer Steuersenkungen für ihre Klientel und Privatisierungen im Bereich Rente und Gesundheit hat die FDP doch keinen Plan. Abgekoppelt vom Rest der Gesellschaft, genauso wie die Jüngelchen die bei PWC, KMPG etc. rumrennen. Die haben keine Ahnung, wer den Wohlstand Deutschlands eigentlich erarbeitet. Es gibt/gab nur einen verdienstvollen FDPler. Hans Dietrich Genscher. Der eigentliche Macher der deutschen Einheit. Der Rest? Opportunisten. Aber machen wir uns nichts vor, die fliegen bei den nächsten Wahlen sowieso wieder raus. Genauso wie die AFD. Parteien, deren Erfolg im Wesentlichen auf den Proteststimmen der Wähler beruht und die mit ziemlicher Sicherheit nichts Produktives in den kommenden Jahren beisteuern werden, sind beim nächsten Mal wieder draußen. War bisher immer so. Zumindest in den Landesparlamenten. Der Wähler ist mitunter doof, aber nicht so doof.

    Was das mit der Aussage zu tun hat? Neugierde und demographisches Interesse, falls es Dir tatsächlich nicht im Vorhinein ersichtlich war.

    Den Begriff "die Gesellschaft" in politischen Kontext zu setzen ist nicht nur dämlich, sondern auch brandgefährlich. Es gibt keine homogene Gesellschaft. Also gibt es ebensowenig kein Gemeinwohl oder Gemeinnutzen für "die Gesellschaft". Wenn es dir nicht passt, dass ich mich nach politischer Kritik erkundige, um auch andere Perspektiven zu erfaßen als die eigene, solltest Du dir Gedanken darüber machen, ob dir das Prinzip der Demokratie und der darin enthaltene Meinungspluralismus tatsächlich gefallen. 

  7. 2 hours ago, Lolo said:

    They put market rights above social justice and the dignity of ALL individuals, they don't care for the ones who don't fit into their 'work ethic' narrative, which has become completely laughable in modern times. They are 'radical liberals' and I'm not here for their 80s mentality, now even shallower with tablets. They're delusional at best, or completely ignorant and ruthless at worst. 

    Du bist in der DDR groß geworden, oder? :scared:

  8. I'm 21, so most of my friends are around my age and seem actually surprised by my admiration for Madonna and mostly play the age card: "Ain't she a lil bit too old?". Can't blame them, since its the media that mostly pretends she's an 80 year old senile hooker.

    Mostly I invite them to listen to a few tracks or watch some performances. Whether they like it or not, they at least applaud her for drive, stage presence, energy etc. and show some respect. I feel like most people who don't like Madonna, don't really understand her, though.

    Nevertheless I got my friend to accompany me to Rebel Heart Tour. She was very sceptical at first, but after the concert she was BLOWN AWAY and spread the message and told all of her friends. haha

  9. The merch prices @ the O2 London show really were a pain in the ass for a person who earns EUR instead of GBP. The prices were between 25£and 30£ per shirt. I bought 3 shirts and already spent 80£ (aka 120€) so I didn't really feel like buying anything else, although I had wanted to originally...

    20£ for the tour book - hilarious!

  10. I love that she chose an MJ song to be the last one played before the concert starts

    I'm so happy it's always the same song.

    I was queuing in front of the bathrooms quite a long time and once the song started playing I rushed out as fast as I could and ran for my life to make it back to my seat in time. haha

×
×
  • Create New...